Donnerstag, 9. November 2017

Hundepfoten

Vor einigen Monaten habe ich bei Nail Land eine große Bestellung aufgegeben  (bei der unter anderem auch diese Schönheit dabei war), darunter sind viele Nagellacke von Picture Polish gewesen, die schon eine ganze Weile auf meiner Wunschliste standen ♥

Heute möchte ich euch den ersten aus meiner Sammlung zeigen, mit dem ich außerdem auch zum ersten Mal bei einer der Picture Polish Challenges teilgenommen habe.
(bin schon ganz gespannt auf die Auswertung!)

Picture Polish - Tasha

Das Thema hätte nicht besser sein können, denn es hieß "Sweater" .. also wie für mich gemacht!!

Zu diesem hellen kuschligen Pullover kam für mich kein anderer Lack in Frage als Tasha.



Hinter einigen Nagellacken von Picture Polish stecken übrigens tolle Geschichten von anderen Bloggern und es lohnt ich auf jeden Fall mal nachzuforschen, woher die jeweilige Inspiration für den Namen oder die Farbe stammt.


Die Geschichte hinter Tasha hat mich wirklich sehr gerührt und wenn ihr möchtet, dann schaut gerne bei Sonia BadGirlNails für mehr Infos vorbei.



Er war bei mir definitiv (wie bei allen Lacken, die ich nun von Picture Polish besitze) Liebe auf den ersten Blick ♥

Tasha ist ein super zarter fliederfarbener Lack mit vielen Glitzerpartikeln, die je nach Lichteinfall silber, hellblau oder auch rosa aussehen können!



Der Auftrag war auch sehr leicht, allerdings musste ich drei Schichten lackieren, bis ich ihn ausreichend deckend empfand. Aber dafür trocknet er super schnell und das Ergebnis entschädigt alle Mal ♥



Montag, 30. Oktober 2017

Von Schädeln und Spinnennetzen

Letzte Woche habe ich auf Sarahs Instagramaccount (@nagelfuchs) noch die tollen Schädel Nail Wraps von ncLA bewundert. Dann lagen sie schon zwei Tage später in meinem Briefkasten!
Außerdem hat sie noch ein zweites Design als Überraschung dazugelegt, worüber ich mich fast noch mehr gefreut habe, denn in dieses hatte ich mich auch schon ein wenig verguckt ♥

Tausend Dank Sarah ♥ 

ncLA - Sorry I'm Not Home Right Now
ncLA - Macabre

Zuerst möchte ich euch die tollen Nail Wraps in Schädel- bzw. Knochenoptik zeigen. Sie tragen den passenden Namen Macabre.


Stört euch bitte nicht an meinen kleinen Helfern :)


Die Größen der Wraps hatten bei Macabre nur für meinen Zeige- und kleinen Finger die perfekte Breite, aber mit einem kleinen Cutter ließen sie sich für die anderen Nägel super leicht zuschneiden.

ncLA - Macabre

Auf der Beschreibung wird empfohlen einen Base Coat aufzutragen und das würde ich euch auch raten! Ich habe dafür meinen Liquid Nails Base Coat* von Anny lackiert.
Ansonsten könnte sich beim späteren Entfernen die erste Nagelschicht gleich mit verabschieden.

Einen farbigen Nagellack muss vorher allerdings meiner Meinung nach nicht aufgetragen werden.


Der Kleber, der sich unter den Wraps befindet, ist nicht so stark wie zum Beispiel bei den Nagelfolien von Miss Sophie's, weshalb ich sie tatsächlich einfach von den Nägeln abgezogen und keinen Nagellackentferner verwendet habe.


Ich finde, dass die sowas von cool aussehen und am besten gefällt mir das Design mit dem Skelett und dem großen Schädel! Super detailliert ♥


Das zweite Design trägt den Namen Sorry I'm Not Home Right Now (Die Bewohnerin sitzt nämlich lieber im Hintergrund oder auf der Hand als auf  meinen Nägeln) .. phew nochmal Glück gehabt.


Der Farbverlauf gefällt mir dabei unheimlich gut, muss ja nicht immer alles Schwarz/Weiß sein ♥

 ncLA - Sorry I'm Not Home Right Now


Hier habe ich genau die gleichen Größen der Wraps verwendet wie bei den Macabre Wraps, doch hier haben alle super zur Breite meiner Nägel gepasst, bis auf den Daumen ... sehr makaber...



Bei den Sorry I'm Not Home Right Now Wraps ist mir aufgefallen, dass sie sich leicht einrollten nach dem Entfernen von der Folie, was ich aber nicht als schlecht empfinde, sondern eher als eine Hilfe, da sie sich somit der Wölbung meiner Nägel anpassen. 


Sonntag, 29. Oktober 2017

Mondstaub

Dieses Jahr brachte ILNP im Frühling eine neue Kollektion heraus mit dem Namen "Color Kissed Ultra Holos". Wer ein absoluter Holofan mit Entscheidungsschwierigkeiten ist, sollte sich diese LE lieber nicht ansehen, ansonsten besteht die Gefahr einfach alle zu kaufen :D

Sie besteht aus sechs Lacken, die alle größtenteils aus silberfarben Hologlitzer bestehen , aber jeder enthält noch einen zusätzlichen veränderbaren Farbton.

Es ist wirklich einer schöner als der andere und der Holoeffekt ist unglaublich!

ILNP - Full Moon

Da ich aber schon einen prall gefüllten Warenkorb bei Nailland hatte, musste ich mich zwangsweise für nur einen entscheiden und meine Wahl fiel auf den wunderschönen Full Moon

Vielleicht hat mir der schöne Name des Nagellacks die Entscheidung etwas leichter gemacht, aber ich bin auch so komplett begeistert!
Wie schon oben genannt, besteht der Nagellack größtenteils aus silberfarbenen Hologlitzer, der sich bei Full Moon aber je nach Lichtverhältnissen in ein kühles Blau oder rosa verwandelt.


ILNP - Full Moon


Der Auftrag war super leicht und obwohl ich eckige Pinsel nicht so gerne mag, kam ich super mit ihm zurecht.
Nach einer Schicht sah man noch den ganzen Nagel durch und ich hatte schon meine Befürchtungen, dass ich noch drei weitere auftragen darf.. doch zu meiner Erleichterung war das Ergebnis nach der zweiten Schicht genauso wie es sein sollte ♥


Full Moon war schon nach einigen Augenblicken super durchgetrocknet, sodass es wahrscheinlich auch kein Drama gewesen wäre noch eine dritte Schickt zu lackieren.


Ich hatte ihn passender Weise zu meinem Geburtstag lackiert und ich schätze, dass er auch zu Silvester ein absoluter Hingucker sein wird ♥


Außerdem ist die Haltbarkeit sehr gut gewesen, denn da es mir zu schade war ihn gleich wieder zu entfernen, wollte ich mal sehen, wie lange der schöne auf meinen Nägeln durchhalten kann.


Nach einer Woche ohne Base- oder Topcoat hatte er kein bisschen Tipwear und sah noch absolut super aus, also ließ ich ihn noch länger drauf, aber nach 1 1/2 Wochen kam er dann doch an seine Grenzen.

Das muss ihm erstmal einer nachmachen.



Montag, 9. Oktober 2017

SOS Magic Corrector

[Werbung-kosten-und bedingungslose Produktzusendung/PR-Sample]

Bei Anny gibt es ab heute wieder etwas Neues im Sortiment.
Es handelt sich um den SOS Magic Corrector Topcoat, der euch bei kleinen Patzern (beim oder nach dem Lackieren) helfen soll, den Nagellack wieder in eine glatte und makellose Oberfläche zu verwandeln.

Anny - SOS Magic Corrector*

Er kommt in einer kleinen Verpackung mit einem pinken "Erste Hilfe Kreuz" und enthält 15ml wie alle Nagellacke von Anny.



Und so funktioniert es:
(von Anny zur Verfügung gestellt)

In das Päckchen wurde mir netterweise noch ein herbstlicher Nagellack gelegt.
For a free world ist ein schönes dunkles Lila, was super zum immer kälter werdenden Wetter passt.

Nach einer einzigen Schicht hat for a free world absolut perfekt gedeckt und mein Lackierherz ist etwas gebrochen als ich den Lack nach dem tollen Auftrag zerstören musste...

Das war gar nicht mal so leicht, denn nachdem ich meine Nägel mit meinen Fingerabdrücken versehen habe, hat sich der Lack irgendwie von alleine wieder geglättet.. was ja eigentlich fantastisch ist, aber ich wollte das ja dieses Mal gar nicht ;D

Am Ende ist es mir dann aber doch noch ganz gut gelungen finde ich..

Anny - for a free world*

Ich habe das typische versucht...Haare landen auf den Nägeln; man sticht sich mit dem eigenen Nagel in den Lack; auf dem Pinsel befindet sich nicht genug Nagellack und es wird streifig und der Klassiker: Abdrücke von der Bettwäsche nach dem Schlafen.

Nachdem alles über Nacht getrocknet ist (man sollte den Corrector Topcoat eigentlich gleich nach dem Lackieren auftragen), war ich sehr gespannt wie sich der Topcoat bei so wilden Nägeln machen wird.

Auf alle Nägel habe ich eine Schicht vom SOS Magic Corrector aufgetragen, doch auf dem Mittelfinger mussten zwei lackiert werden.
Aber ich muss auch sagen, dass ich wirklich nicht glaube, dass sich irgendjemand so sehr den Nagellack versauen könnte..


Anny - for a free world*
Anny - SOS Magic Corrector*



Danach hatten alle Nägel wieder eine schöne ebenmäßige und gänzende Oberfläche, als hätte ich sie niemals angerührt.



Ich finde, dass der SOS Magic Corrector seine Arbeit wirklich gut gemacht hat, preislich soll er bei 9,99€ liegen und da muss jeder für sich entscheiden, ob er den Topcoat wirklich braucht oder lieber seinen altbewährten verwendet.



Montag, 2. Oktober 2017

Wild Nudes

Schon seit knappen drei Monaten gibt es die Kollektion "Wild Nudes" von essie nun schon in den Läden und jetzt komme ich endlich dazu, euch meine Ausbeute aus der LE zu zeigen.

Die Kollektion beinhaltet insgesamt 9 (USA) verschiedene Nudetöne, doch in Deutschland wurde die Anzahl der Lacke auf 6 heruntergesetzt.


Wer bei Nude allerdings nur an verschiedene hautfarbene Töne denkt hat sich hier aber geschnitten. Es befinden sich auch Grautöne sowie ein tolles Oliv und bläuliche Lacke in der Kollektion.
v.l.n.r. without a stitch, winning streak, exposed

Bei mir durften von den sechs Lacken insgesamt drei Stück einziehen und ich bin sehr begeistert von ihnen.


Zuerst möchte ich euch euch without a stitch zeigen.
Dieses tolle hellgrau musste natürlich mitkommen. Gar keine Frage.
Er deckte schon nach einer Schicht richtig gut und nach der zweiten verschwanden die kleinen Unebenheiten komplett.


essie - without a stitch


Der Auftrag war super leicht und ich empfand den Pinsel auch nicht ganz so buschig wie bei manch anderen essie Lacken aus den neuen Kollektionen.


Und wenn man bei darauffolgenden dm Besuchen immer zum gleichen essie Lack greift, den Namen liest und merkt... ups, schon wieder without a stitch
Dann weiß man, dass es die richtige Entscheidung war, ihn mitzunehmen ♥



Genauso war es übrigens auch beim Nächsten, winning streak.


Hier musste ich auch nicht lange nachdenken.. er musste mit.
Grautöne sind einfach genau meins, egal mit welchem Farbeinschlag.
In diesem Fall geht dieses grau ein wenig ins lilafarbene.


essie - winning streak


Der Auftrag verlief noch besser als bei without a stitch (was ich bei dunklen Farben auch voraussetze) und er deckte in nur einer Schicht ♥


Beim dritten und letzten Lack musste ich mir noch ein paar Swatches von den anderen Mädels auf Instagram ansehen, um mir sicher zu sein, dass ich ihn wirklich haben möchte.
Die Rede ist von exposed, klarer Fall von #instamademebuyit


Aber auch bei ihm verlief alles wie am Schnürchen, er deckte mit einer Schicht und bei exposed bin ich auch mal dazugekommen euch ein Beweisfoto von nach der ersten Schicht zu fotografieren.