Freitag, 4. August 2017

Kurzurlaub in Frankreich

Die Sommerkollektion von essie hat sich dieses Jahr rund um das Thema Frankreich gedreht und ich muss sagen, dass mir zum ersten Mal die Sommer LE so richtig gut gefallen hat!

baguette me not, s'il vous play

Die Farben waren alle eher hell und pastellig gehalten und sogar ein Glitzerlack war dabei, der sonst erst in der Winter LE erscheint.

Mein absoluter Favorit war von Anfang an s'il vous play und ich denke, dass ich damit wohl nicht die Einzige bin :D


Er ist die Besonderheit der ganzen Kollektion und jeder essie Liebhaber musste wohl diesen metallischen fliederfarbenen Lack besitzen, so schnell wie er aus der Theke verschwunden ist.

S'il vous play ist von der Sache her wie  jiggle hi jiggle low (Winter LE 2014) und besteht komplett aus Glitzerpartikeln. Doch trotzdem deckt er schon nach der ersten Schicht fantastisch und mit einer zweiten ist man definitiv zufrieden mit dem Ergebnis.


 essie - s'il vous play


Das tolle an solchen Glitzerlacken ist ja, dass sie super schnell trocknen, aber dann meistens streifig werden... bei s'il vous play ist dieser Fall aber zum Glück nicht eingetreten!
Er hat sich absolut gleichmäßig auftragen lassen und zeichnet meiner Meinung nach auch nicht jeden kleinen "Patzer" auf dem Nagel ab.




Ein weiterer Nagellack durfte auch noch aus dieser Kollektion bei mir einziehen und zwar ist es baguette me not geworden.


Erst dachte ich, schon wieder Rosa? Und dann habe ich ihn mit allen anderen Rosa- und Fliedertönen verglichen und fand keinen, der einigermaßen dupeverdächtig sein könnte...
Also durfte er mit.


essie - baguette me not


Er deckt genauso gut wie s'il vous play in zwei Schichten und ließ sich, wie ich es bei essie gewohnt bin, ganz leicht auftragen.


Baguette me not ist wirklich eine kleine Besonderheit, die sich bei mir erst auf den zweiten Blick gezeigt hat und hier seht ihr noch einmal einen kleinen Vergleich zwischen ihm, go ginza und flawless.

v.l.n.r. flawless, baguette me not, go ginza

Mittwoch, 12. Juli 2017

Sally Hansen - Color Of The Moment - Flushed Coral

Vor einigen Wochen erreichte mich wieder tolle Post von Sally Hansen!
Sie haben mir dieses Mal ein Päckchen, gefüllt mit Farben zum Color Of The Moment Thema "Flushed Coral", geschickt.


v.l.n.r. Get Juiced*, Aura'nt You Relaxed?*, Frutti Petutie*, Kook A Mango*

Das Paket beinhaltete vier Farblacke, bei dem einer aus der Color Therapy Reihe stammt und die restlichen drei Lacke aus dem Complete Salon Manicure Sortiment. Außerdem haben sie einen Topcoat aus der Color Therapy Reihe, sowie den Insta-Dri Topcoat dazugelegt.






Get Juiced - 546



Von den vier recht ähnlichen Farben hat mir Get Juiced gleich am besten gefallen, also kam er als Erstes auf meine Nägel.



Leider sah ich erst nach der dritten Schicht kein Nagelweiß mehr durch und das hat mich dann doch ein wenig enttäuscht...
Er ließ sich allerdings trotzdem gut lackieren und die Farbe sieht sehr zart auf den Nägeln aus.

 Sally Hansen - Get Juiced*





Aura'nt You Relaxed? - 320



Auf Aura'n t You Relaxed? war ich besonders gespannt, weil ich zuvor noch nie die Lacke aus der neuen Color Therapy Reihe ausprobiert hatte. Sie enthalten Argan Öl, was die Nägel pflegen und gleichzeitig mit Feuchtigkeit versorgen soll. Außerdem werden auch hier wieder 10 Tage Halt it dem dazugehörigen Topcoat versprochen.
Die Lacke enthalten 14,7ml und kosten 9,95€ und der Color Therapy Topcoat ebenfalls.
Von dieser Reihe gibt es auch noch ein Cuticle Oil, was ich auch sehr interessant finde.



Sally Hansen - Aura'nt You Relaxed?* und Color Therapy Topcoat*

Er ließ sich super leicht auftragen und schon bereits nach der ersten Schicht war er deckend!
In meinen Instastories hatte ich euch ja mitgenommen und war einfach nur total begeistert ♥
Für die Fotos habe ich mich dann allerdings dann doch für zwei Schichten entschieden, weil die Farbe dann noch einmal satter wirkt.



Danach habe ich ihn mit dem Color Therapy Topcoat versiegelt. Aura'n t You Relaxed? hielt sich ohne abzuplatzen ganze 7 Tage (trotz meiner sehr handwerklichen Arbeit) und er musste auch nur ablackiert werden, um Platz für die nächste Swatchparty zu schaffen!



Er ist definitiv mein absolutes Highlight und ich hoffe, dass die anderen Lacke dieser Reihe genauso gut mit Aura'n t You Relaxed? mithalten können ♥


Aura'nt You Relaxed?* und Mac Cha-Cha-Cha sind zur Zeit meine Traumkombination ♥

Frutti Petutie - 540



Dieser Lack schreit nur so nach Sonne und Sommer, genauso wie sein Name.
Frutti Petutie ließ sich super leicht auftragen und hatte schon nach der ersten Schicht eine perfekte Deckkraft! Auf den Fotos trage ich aber wie immer zwei.



 Sally Hansen - Frutti Petutie*


Mehr ist zu dieser Sommerschönheit eigentlich auch nicht zu sagen, außer dass er einfach perfekt zu meinem neuen Lippenstift "Love At First Bite" aus der MAC Fruity Juicy LE passt.
Ich finde sowieso, dass diese Color Of The Moment Farben total schön zur MAC Sommer Kollektion passen und kombiniere sie sehr gerne miteinander. 



Mac - Love At First Bite


Alles Tutti Frutti ♥


Kook A Mango - 560



Kook A Mango ist definitiv der knalligste von allen vier Lacken und das ist tatsächlich das erste Orange, was mir sowohl in der Flasche, als auch auf meinen Nägeln total gefällt!
Er ließ sich wirklich sehr präzise auftragen, sodass man ohne Probleme die äußersten Ränder des Nagels erreichen konnte. 



 Sally Hansen - Kook A Mango*


Die Deckkraft war auch sehr gut, denn schon nach der ersten Schicht war kaum noch Nagelweiß zu erkennen und die zweite ließ es dann komplett verschwinden.





Im Großen und Ganzen bin ich wirklich sehr begeistert von diesem Paket gewesen und kann euch mit voller Überzeugung wirklich ans Herz legen mal einen Blick auf die Color Therapy Reihe zu werden, denn Aura'n t You Relaxed? hat sich wirklich als mein absoluter Favorit herausgestellt ♥

Samstag, 10. Juni 2017

Sally Hansen - Color of the Moment - Vanille

Mitte Mai erreichte mich ein riesiges Paket von der Nagellackmarke Sally Hansen, die mir die ganze Reihe der #ColorOfTheMoment zuschickte.

Das Thema hat sich dieses Mal ganz um die Farbe "Vanille" gedreht und ich muss euch ja wahrscheinlich nicht sagen, dass ich diese Art von Farbschema unglaublich liebe.



Im Paket waren 6 Farblacke enthalten. Davon sind drei der Nagellacke aus der Miacle Gel Reihe und die andere Hälfte aus dem Complete Salon Manicure Standardsortiment. Außerdem gab es noch einen passenden Gel und den Insta-Dri Topcoat (mein liebster unter allen Überlacken♥) obendrauf.



Dafür nochmal ein rieeesiges Dankeschön an Sally Hansen !

Und das Beste ist, dass ihr bald etwas auf meinem Instagramaccount gewinnen könnt, denn ich habe tatsächlich alles doppelt zugeschickt bekommen!!!

Zuerst möchte ich euch die drei Lacke aus dem normalen Complete Salon Manicure Sortiment vorstellen, die es z.B. bei dm für 8.95€ zu kaufen gibt.
Manchmal gibt es die Farblacke dieser Reihe im Vorteilspack mit dem Insta-Dri Topcoat (einzeln 7,95€), was ich wirklich gut finde.


v.l.n.r.: Shell We Dance*, Let`s Snow*, Arm Candy*

-Shell We dance-


Diesen Lack von Sally Hansen wollte ich mir schon immer mal selbst kaufen, aber ich bin leider nie so wirklich dazu gekommen.. aber anscheinend sollten wir einfach irgendwann zueinander finden ♥

Er ließ sich super schön und gleichmäßig lackieren, obwohl mir die Pinsel immer etwas groß erscheinen.
Shell We Dance gehört zu den weißlichen sheeren Lacken, die ich ja immer besonders schön finde. Ich habe deswegen auch nur zwei Schichten von ihm lackiert, damit der Effekt erhalten bleibt.
Die Nägel sehen danach immer super gepflegt und sauber aus
Auch die Trocknungszeit war sehr kurz, was ja immer ein riesiger Pluspunkt für Nagellacke ist.


-Arm Candy-


Sally Hansen - Arm Candy*


Auch dieser Lack ist sehr sheer und ist leicht nudefarben, während Shell we Dance eher weißlich ist mit einem ganz zarten Rosaeinschlag.
Von Arm Candy habe ich ebenfalls nur zwei Schichten lackiert und ich bin hin und weg ♥
Diese beiden gehören definitiv jetzt schon zu meinen Favoriten!



-Let´s Snow-


Let´s Snow ist, wie der Name schon erahnen lässt, ein reines strahlendes weiß.
Allerdings ist er keinesfalls sheer, so wie die anderen beiden dieser Reihe, sondern nach zwei normalen Schichten richtig schön deckend.
Die Trocknungszeit ist hier genauso gut wie bei seinen Vorgängern und auch der Auftrag verlief super schnell, obwohl mir die beiden sheeren Lacke ein wenig leichter von der Hand gingen.




-Insta Dri Topcoat-

Ist wirklich mein allerliebster Topcoat überhaupt!
Er verzeiht auch kleine Patzer und lässt sie sofort unsichtbar erscheinen. 
Außerdem hält der Name, was er verspricht, denn er trocknet wirklich in wenigen Augenblicken.
Auch das transparente rote Flaschendesign finde ich wirklich gut gelungen, aber keine Angst, er ist wirklich absolut klar.
In der Flasche selbst sind 13,3 ml enthalten.


Nun kommen die Miracle Gel Lacke an die Reihe, die bis zu 14 Tagen Halt auf den Nägeln versprechen, wenn man auch den dazugehörigen Miracle Gel Topcoat verwendet.
Dazu kann ich nichts sagen, denn ich habe alle Lacke nur für eine sehr kurze Zeit getragen.

Die Farblacke und der Gel Topcoat kosten bei dm jeweils 11,85€ , aber wer ab und zu bei dm vorbeischaut, hat sicherlich schon gesehen, dass manche Farben im Vorteilspack mit dem Topcoat erhältlich sind. 
Gut finde ich auch, dass alle Lacke ohne zusätzliches UV-Licht trocknen und man sie ganz leicht mit normalen Nagellackentferner vom Nagel lösen kann.


v.l.n.r. Créme de la Créme*, Cream of the Crop*, Get Mod*

-Créme de la Céme-


Gefällt mir von der Farbgebung her von den drei Miracle Gel Lacken am meisten, denn er sieht so schön zartrosa aus und deckt perfekt in zwei Schichten.
Créme de la Créme ist sehr schnell getrocknet, auch mit der Schicht Gel Topcoat. Dieser hat ihm noch einmal extra viel Glanz verliehen.
Man merkt beim Auftragen, dass die Formulierung etwas zäher und dickflüssiger ist als bei den Complete Salon Manicure Lacken, aber das haben Gellacke nun mal so an sich.


Sally Hansen - Créme de la Créme


Allerdings habe ich bei @annkristin0 auf Instagram gelesen, dass der Lack schon nach einem Tag angefangen hat zu reißen und nicht völlig trocken wurde...
Ich hoffe, dass es sich dabei vielleicht um einen Einzelfall handelt, denn mir ist es bis jetzt noch nicht aufgefallen.


-Cream of the Crop-


Die Farbe war für mich ein wenig schwierig, weil ich finde, dass sie nicht so schön zu meiner Hautfarbe passt. Cream of the Crop ist ein zartes Nude mit feinen Schimmerpartikeln und ließ sich auch sehr gut lackieren. In zwei Schichten war das Ergebnis deckend, auch wenn an manchen Stellen eine dritte Schicht gar nicht so schlecht gewesen wäre.

 Sally Hansen - Cream of the Crop



-Get Mod-


Ist genauso wie Let´s Snow, ein richtiges Schneeweiß und deckt auch in zwei Schichten. Den Auftrag empfand ich hier am schwierigsten, denn er Lack war wirklich sehr zäh. Dennoch bekommt man ein schönes Ergebnis zustande, auch, wenn man das beim Lackieren noch nicht glauben möchte.


Sally Hansen - Get Mod



- Gel Top Coat -

Dieser Top Coat vervollständigt die Miracle Gel Lacke nach dem Auftrag und gibt ihnen eine extra Portion Glanz. Er trocknet wie alle anderen Lacke bei natürlichen Licht und muss nicht unter eine UV-Lampe gehalten werden.
In der Flasche sind auch 14,7 ml enthalten, allerdings finde ich es nicht so schön, dass man den Füllstand durch den kompletten schwarzen Überzug nicht sehen kann.