Freitag, 4. August 2017

Kurzurlaub in Frankreich

Die Sommerkollektion von essie hat sich dieses Jahr rund um das Thema Frankreich gedreht und ich muss sagen, dass mir zum ersten Mal die Sommer LE so richtig gut gefallen hat!

baguette me not, s'il vous play

Die Farben waren alle eher hell und pastellig gehalten und sogar ein Glitzerlack war dabei, der sonst erst in der Winter LE erscheint.

Mein absoluter Favorit war von Anfang an s'il vous play und ich denke, dass ich damit wohl nicht die Einzige bin :D


Er ist die Besonderheit der ganzen Kollektion und jeder essie Liebhaber musste wohl diesen metallischen fliederfarbenen Lack besitzen, so schnell wie er aus der Theke verschwunden ist.

S'il vous play ist von der Sache her wie  jiggle hi jiggle low (Winter LE 2014) und besteht komplett aus Glitzerpartikeln. Doch trotzdem deckt er schon nach der ersten Schicht fantastisch und mit einer zweiten ist man definitiv zufrieden mit dem Ergebnis.


 essie - s'il vous play


Das tolle an solchen Glitzerlacken ist ja, dass sie super schnell trocknen, aber dann meistens streifig werden... bei s'il vous play ist dieser Fall aber zum Glück nicht eingetreten!
Er hat sich absolut gleichmäßig auftragen lassen und zeichnet meiner Meinung nach auch nicht jeden kleinen "Patzer" auf dem Nagel ab.




Ein weiterer Nagellack durfte auch noch aus dieser Kollektion bei mir einziehen und zwar ist es baguette me not geworden.


Erst dachte ich, schon wieder Rosa? Und dann habe ich ihn mit allen anderen Rosa- und Fliedertönen verglichen und fand keinen, der einigermaßen dupeverdächtig sein könnte...
Also durfte er mit.


essie - baguette me not


Er deckt genauso gut wie s'il vous play in zwei Schichten und ließ sich, wie ich es bei essie gewohnt bin, ganz leicht auftragen.


Baguette me not ist wirklich eine kleine Besonderheit, die sich bei mir erst auf den zweiten Blick gezeigt hat und hier seht ihr noch einmal einen kleinen Vergleich zwischen ihm, go ginza und flawless.

v.l.n.r. flawless, baguette me not, go ginza